Mehr lesenMehr lesenMehr lesenMehr lesen

Die Schlossanlage von oben

von-obenEin großer Landschaftspark umgibt das ehemalige Jagdschloss der Herzöge von Sachsen-Coburg. Das neogotische Bauwerk ging aus dem 1085 von Ludwig dem Springer gegründeten Kloster hervor, das Martin Luther um 1520 bei Ausflügen von der Wartburg aus besucht haben soll. Das Kloster war Begräbnisstätte der Thüringer Landgrafen, die figürlichen Grabsteine stehen seit 1952 in der Eisenacher Georgenkirche. Im Schloss befand sich später ein Hotel.