Archiv des Autor: Macholdt

Geschäftsführer von Schloss Reinhardsbrunn soll 54 000 Euro zahlen

Erfurt/Reinhardsbrunn (dpa/th) – Der amtierende Geschäftsführer der Gesellschaft des vom Verfall bedrohten Schlosses Reinhardsbrunn (Kreis Gotha) soll 54 000 Euro wegen Insolvenzverschleppung zahlen. Das Amtsgericht Erfurt habe gegen ihn einen Strafbefehl von 180 Tagessätzen zu je 300 Euro verhängt, sagte Gerichtssprecher Thomas Babeck am Donnerstag. Der Mann habe dagegen Einspruch eingelegt. Am 18. Dezember solle darüber entschieden werden. Der MDR Thüringen hatte am Donnerstag über den Strafbefehl berichtet.

Laut Anklage hat der amtierende Geschäftsführer schon seit 2008 wissen können, dass die Gesellschaft vor der Insolvenz steht. Die in Hamburg ansässige Firma ist nach einem Gutachten seit 2011 insolvent. 2008 war die Gesellschaft laut MDR mit dem 1827 erbauten Schloss für zwölf Millionen Euro von einem Moskauer Unternehmen gekauft worden. An dieser Firma soll die Familie des Geschäftsführers beteiligt sein. Im Zusammenhang mit dem Schloss gab es bereits mehrere Verfahren wegen Geldwäsche.Das Thüringer Finanzministerium hat Mitte Oktober die Enteignung des Schlosses eingeleitet, weil der Eigentümer nichts gegen den Verfall der Anlage unternommen habe. Es wurde bis 2001 als Hotel genutzt.

Veröffentlicht: 20. November 2014

Zwei Rettungsringe für den Turm von Schloss Reinhardsbrunn

Gotha. Wie angewurzelt steht das Schloss in Reinhardsbrunn, als wollte es allem Ungemach der Menschen, die es kaufen und weiter verkaufen und doch nicht hüten, trotzen.

Die Stahlstreifen liegen wie Gürtel und sichern daher das Mauerwerk vom Westturm am Schloss Reinhardsbrunn. Foto: Ute Rang

Die Stahlstreifen liegen wie Gürtel und sichern daher das Mauerwerk vom Westturm am Schloss Reinhardsbrunn. Foto: Ute Rang

Hier, wo der Thüringer Graf Ludwig der Springer in der Nähe seiner Stammburg bei Friedrichroda 1085 ein Benediktinerkloster gründete, entstand ab 1826 unter Herzog Ernst I. von Coburg und Gotha ein Lustschloss. Es heißt ausdrücklich, dass es unter Benutzung der Ecktürme entstand. Am Westturm nun wurden im letzten Sommer direkt am Zinnenkranz Schäden entdeckt. Ein Statiker erstellte ein Gutachten am ohnehin gesperrten Schloss. Es hielt fest, dass Einsturzgefahr besteht. Das geschah nur wenige Wochen, nachdem Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) verkündet hatte, sie würde auch den Schritt der Enteignung gehen, um das Schloss Reinhardsbrunn vor dem Verfall zu retten. Nun ist immerhin der Westturm gesichert.
(mehr …)

Veröffentlicht: 7. November 2014

Schloss Reinhardsbrunn kann enteignet werden

Erfurt. Die Rettung von Schloss Reinhardsbrunn durch Enteignung könne für Thüringen teuer werden. Es sei nicht sicher, dass mit einem solchen Schritt auch die finanziellen Verpflichtungen aus dem Grundbuch getilgt werden, sagte gestern Linke-Fraktionschef Bodo Ramelow unserer Zeitung.

D941292707049
Eine Ansicht von Schloss Reinhardsbrunn im März dieses Jahres. Archiv-Foto: Peter Riecke Eine Ansicht von Schloss Reinhardsbrunn im März dieses Jahres. Archiv-Foto: Peter Riecke
Er warnte ausdrücklich vor unkalkulierbaren finanziellen Folgen eines solchen Schrittes. Thüringen solle sein gutes Geld nicht leichtfertig irgendwelchen Betrügern hinterherwerfen.

Nach seinem Wissen bejahe ein Rechtsgutachten der Universität in Jena die Möglichkeit der Enteignung zur Rettung der Schlossanlage, sage aber nichts zu den finanziellen Folgen der Pfandschriften, die auf der Immobilie lasten.

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) erklärte bereits in der Vorwoche, über eine Enteignung nachzudenken und kündigte ein Rechtsgutachten an, um so die Möglichkeit zu schaffen, das dem Verfall preisgegebene Schloss doch noch zu retten.

Der Jenaer Rechtsprofessor Michael Brenner soll seine Expertise nun vorgelegt haben. Laut MDR ist die Enteignung der Schlossanlage im Kreis Gotha im Interesse des Denkmalschutzes möglich. Dieses Ergebnis war auch erwartet worden.

Allerdings fand der entsprechende Paragraf des Denkmalschutzgesetzes bisher kaum Anwendung.

Die rund 200 Jahre alte Schlossanlage erlebte seit ihrer Privatisierung mehrfach Eigentümerwechsel. Spuren führten dabei sowohl nach Russland als auch ins mittelamerikanische Belize. Da die Besitzer das Areal verfallen lassen, wurde 2013 eine Notsanierung angeordnet.

Kai Mudra / 09.05.14 / TA

Veröffentlicht: 10. Mai 2014

Schloss Reinhardsbrunn kann enteignet werden

Schloss Reinhardsbrunn kann enteignet werden Thüringer Allgemeine

Erfurt. Die Rettung von Schloss Reinhardsbrunn durch Enteignung könne für Thüringen teuer werden. Es sei nicht sicher, dass mit einem solchen Schritt auch die finanziellen Verpflichtungen aus dem Grundbuch getilgt werden, sagte gestern Linke-Fraktionschef Bodo Ramelow unserer Zeitung. mehr…

Veröffentlicht: 9. Mai 2014

Zimmerplan Kavaliershaus

Zimmerplan-untenzimmerplan-1Etage

Veröffentlicht: 30. März 2014

Die Schlossanlage von oben

von-obenEin großer Landschaftspark umgibt das ehemalige Jagdschloss der Herzöge von Sachsen-Coburg. Das neogotische Bauwerk ging aus dem 1085 von Ludwig dem Springer gegründeten Kloster hervor, das Martin Luther um 1520 bei Ausflügen von der Wartburg aus besucht haben soll. Das Kloster war Begräbnisstätte der Thüringer Landgrafen, die figürlichen Grabsteine stehen seit 1952 in der Eisenacher Georgenkirche. Im Schloss befand sich später ein Hotel.

Veröffentlicht: 30. März 2014

Der Förderverein

Schloss-Reinhardsbrunn

Hier werden wir Sie künftig über die Arbeit des Fördervereins informieren…

Veröffentlicht: 29. März 2014

Informationszentrum

informationszentrum

Zur Seite des Informationszentrums: Link

Veröffentlicht: 29. März 2014

Andreas Paasche

Text

Erfahren Sie hier mehr über seine Aktivitäten: Zur Seite „Mein Anzeiger“

Veröffentlicht: 29. März 2014

Tor von Schloss Reinhardsbrunn

238306_web
Das Tor von Schloss Reinhardsbrunn ist wieder an Ort und Stelle.
Zum Artikel: Mein Anzeiger  Foto: Petra Wolf.

Veröffentlicht: 29. März 2014